Was deine Körperhaltung über deine Gesundheit aussagt*

Ein verunreinigter Darm kann sich auf eine Breite von bis zu 25 cm ausdehnen. Ist ein Mensch sehr stark übergewichtig, kann sich der Darm sogar auf eine Breite von 45 cm ausdehnen.Alleine dadurch wird schon deutlich, wie wichtig ein gesunder Darm ist, damit wir gesund bleiben oder auch gesund werden

Der Ideale Männerkörper

Der ideale Männerkörper steht aufrecht, Schultern zurück, kein Bauch und kein Hohlkreuz. Solltest du diese Figur nicht haben, lies unbedingt weiter, da die Gründe dafür auch gesundheitlich bedenklich sein können.

Der Ideale Frauenkörper

Der ideale Frauenkörper ist etwas förmiger als der des Mannes. Trotzdem solltest du keinen hervorstehenden Bauch haben, auch ein Hohlkreuz ist ein Zeichen für eine fehlerhafte Haltung. Die Linie von Nabel zu Brustansatz sollte senkrecht sein, ist das nicht so, lies unbedingt weiter.

Der Gasbauch

Die häufigste Form bei Männern ist der Gasbauch. „Der entzündliche Kahnbauch: Ein zum größten Teil verkrampft-verengter Magen-Darm-Trakt führt zu einem „Hohlbauch“, einem harten, verkleinerten und eingezogenen Bauch – F. X. Mayr bezeichnet diese Bauchform als entzündlichen Kahnbauch: Dies zeigt, dass die Muskulatur des Darmes noch nicht kapituliert hat und sich aufgrund der Zersetzungsgifte verspannt – in diesem zeitlich begrenzten Stadium zieht sich der Darm stärker zusammen und wird kleiner. Diese keineswegs harmlose Form verweist auf einen schon länger geschädigten, entzündeten Dünndarm. Betroffene atmen in der Regel lediglich oberflächlich, eine tiefe Bauchatmung ist nicht möglich.“

Der Eierförmige Gasbauch

Der eiförmige Gasbauch: Hier handelt es sich um eine Sonderform des klassischen Gasbauches – eine vermehrte Gasbildung führt zu dieser Bauchform. Die übermäßigen Gärungsprozesse bewirken erweiterte Darmschlingen: Da Gas leichter als Luft ist, ist beim eiförmigen Gasbauch ist vor allem der Oberbauch gewölbt, was sich zunächst vor allem beim Stehen zeigt. Über mehrere Jahre hinweg kommt es zur Entstehung dieser Form – bis hin zum kugelförmigen Gasbauch (siehe Foto). Deine Körperform noch nicht gefunden?

Der Großtrommelträger

„Der kugelförmige Gasbauch: Diese Bauchform stellt das letzte Stadium des klassischen Gasbauches dar, der wie bereits erwähnt durch eine intensivierte Gasbildung entsteht. Die in der Folge überblähten Darmschlingen können eine ballonförmige Auftreibung des Bauches bewirken, der Bauch weist hier eine pralle Kugelform auf.“

Der schlaffe Kotbauch

„Der schlaffe Kotbauch: Beim schlaffen Kotbauch sind die Gedärme erschlafft und mit Speiseresten und Fäkalstoffen behaftet. Im Gegensatz zu den gasgefüllten Darmschlingen, fallen die hier mit flüssig-breiigen Inhalten gefüllten Darmschlingen nach unten ab – Speisereste und Fäkalstoffe sind nämlich schwerer als Luft. Der Bauch wölbt sich unterhalb des Nabels nach vorne und kann sich auch sackförmig ausbuchten.“

Der entzündliche Kotbauch

Der entzündliche Kotbauch: Der entzündliche Kotbauch ist das nächste Stadium, das aus dem schlaffen Kotbauch hervorgeht. Zu dieser Form kommt es, wenn die Gifte und Zersetzungsprodukte des Darminhaltes die Darmschleimhaut reizen, die Darmflora zerstört wird und sich Entzündungen bilden (Selbstvergiftung aus dem Darm!). Als Schutzmaßnahme ziehen sich die betroffenen Abschnitte im Darm (wie ein Igel in der Abwehrhaltung) zusammen, was zu einem im Nabelbereich spitz hervorragenden, harten und druckempfindlichen Bauch führt – eine andere Bezeichnung für den entzündlichen Kotbauch ist daher auch „Spitzbauch“. In der Regel ist mit dieser Bauchform nur eine oberflächliche Brustkorbatmung möglich.

Der Gas-Kotbauch

Der Gas-Kotbauch: Hier handelt es sich um eine Mischung von Gas- und schlaffem Kotbauch – auf der einen Seite streben die mit Gas gefüllten Darmschlingen nach oben, auf der anderen Seite drängen die kotgefüllten Gedärme nach unten. Diese Mischform tritt häufig auf. Der Verschlackungsgrad ist hier sehr hoch.

Der entzündliche Gas-Kotbauch

Der entzündliche Gas-Kotbauch: Diese Bauchform ist eine Kombination aus Gas- und entzündlichem Kotbauch. Die Wölbung des Bauches tendiert zum Spitzbauch. Übrigens ist bei der Mehrzahl der typischen, großbäuchigen Wohlstandsbürger diese Bauchform ausgeprägt. Die Selbstvergiftung aus dem Darm hat seit Längerem eingesetzt.“

Der entzündliche Gas-Kotbauch bei Frauen

Bei Frauen sieht dies Variante etwas anders aus. Wenn ihr möchtet, könnt ihr euch jetzt selber vor den Spiegel stellen und euren Bauch genauer anschauen. Dabei solltet ihr locker stehen und entspannt sein. Auf keinen Fall die Brust rausstrecken oder gar den Bauch einziehen.